Jan Knupper · Fürsthof 21 · 24534 Neumünster · jan@knupper.info

Jan Knupper


Das bin ich

Jan KnupperJan Knupper, wohnhaft im schönen Neumünster in Schleswig-Holstein. Hier stelle ich meine Webseiten vor und schreibe über meine Arbeit als Texter. Aus meiner Feder schwirren mittlerweile fast 10.000 Texte im Netz herum - alle ohne meinen Namen. Kleine und große Artikel, einfache und anspruchsvolle Texte. Ein paar Beispiele meiner selbst geschriebenen Texte gibt es hier zu lesen. Wer mich beauftragen möchte, besucht janknupper.de. Herzlich willkommen.

Schemata für Juristen

juraschema.deJeder Jurastudent liebt Prüfungsschemata. Genau diese bietet juraschema.de - verständlich, übersichtlich, für das Web optimiert. Jetzt auch als App. Mehr als 2 Millionen Klicks seit 2009. Bekannt und beliebt bei allen Lernenden - und bei Profis, die den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen. Das Geheimnis des Erfolgs: Jedes Schema ist übersichtlich und auf einer Seite dargestellt. Mein einträglichstes Webprojekt, an dem ich leider lange nichts mehr getan habe.

Strafrecht Crashkurse

juracrash.dePrüfungspanik. Da helfen nur Crashkurse zum Auffrischen der Grundlagen. Wer gerade in der U-Bahn sitzt und sein Smartphone zur Abwechslung einmal konstruktiv verwenden möchte, geht auf juracrash.de. Hier gibt nützliche Helferlein für den verzweifelten Prüfungskandidaten. Oder für den blutigen Anfänger, der das Strafrecht erstmals verstehen möchte - wohlgemerkt verstehen, nicht auswendig lernen. Die theoretischen Grundlagen, auf das Wesentlichste reduziert. Ein kleines Online-Tool mit netten Bildern aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

Der Revolutions­kalender

RevolutionskalenderHeute ist nicht No­ni­di, der 29. Fri­maire (Frost­monat) des Jahres 227 der Republik, sondern Mitt­woch, der 19. De­zem­ber 2018. Schade eigentlich, denn der französische Revolutionskalender von 1793 hatte eine Menge Vorteile: Monate, die zu den Jahreszeiten passen, Tagesbezeichnungen, die sich unmittelbar aus dem Datum ableiten lassen. Naturnah, künstlerisch und astronomisch strukturiert. Ein Kalender, mit dem man rechnen kann. Auf revolutionskalender.de findet man jeden Tag das aktuelle republikanische Datum und die sekundengenaue Dezimalzeit. Der Kalender wurde von Fabre d'Eglantine und Gilbert Romme entworfen. Beide waren überzeugte Revolutionäre und wurden trotzdem Opfer der Revolution. Ein Ableger meiner allerersten Website republique.de.

Text: Jan Knupper

Urheberrecht

Tipps für einen guten Texter

  • Lerne blind zu tippen. Je schneller du auf der Tastatur bist, desto besser. So gewinnst du Zeit und verlierst beim Schreiben nicht deine Ideen.
  • Korrekte Rechtschreibung. Hier darf man ausnahmsweise einmal penibel sein. Eine automatische Rechtschreibkorrektur ist natürlich Pflicht, aber nie ausreichend. Rechtschreibfehler sind unverzeihlich.
  • Fasse dich kurz. Die Wahrscheinlichkeit, dass dein Text gelesen wird, sinkt mit steigender Wortzahl.
  • Ein guter Text muss nicht nur inhaltlich stimmen, er muss auch angenehm zu lesen sein. Wer gut schreibt, wechselt gedanklich ständig von Inhalt zu Form.
  • Keine Atempause. Bleibe nicht zu lange bei einer Formulierung stehen. Schreibe an der betreffenden Stelle irgendetwas hin und mach einfach weiter. Wenn du das nächste Mal hinsiehst, kommt der treffende Ausdruck wie von selbst.
  • Lass den Text nach Fertigstellung noch einmal eine Stunde ruhen. Sieh ihn dir dann noch einmal an. Vielleicht in einer anderen Schriftart. Korrigiere, falls nötig. Dann kannst du ihn abgeben.
  • Bei Schreibhemmungen ist dieses Tool nützlich.

Textbroker

Textbroker ist die bekannteste Internet-Plattform, die Autoren und Kunden zusammenbringt. Die Texter werden pro Wort bezahlt. Man kann sich aus einem Pool von offenen Aufträgen bedienen und so nach und nach Kunden für sich gewinnen. Mit diesen lässt sich der Wortpreis frei aushandeln. Der große Vorteil für Autoren liegt darin, dass die Akquise entfällt. Die regelmäßige Zahlung der Honorare ist ebenfalls sicher. Textbroker erstellt die wöchentlichen Gutschriften. Dadurch entfällt ein großer Arbeitsaufwand für Kundengewinnung und Rechnungen schreiben. Die gewonnene Zeit gleicht niedrige Wortpreise aus. Wer am Anfang etwas Geduld hat und wirklich gute Texte schreibt, verdient nach und nach immer mehr.

WDF*IDF ≈ SEO

WDF*IDFAnfang der 2010er Jahre gab es einen kurzen, aber heftigen SEO-Hype: WDF*IDF. SEO heißt Suchmaschinen­optimierung, WDF*IDF ist eine komplizierte Formel, die das Verhältnis von Begriffen in einem Text beschreibt - bezogen auf ein bestimmtes Keyword. Ein Beispiel: Ein Text, der das Thema Fahrrad umfassend (holistisch) beschreibt, enthält mit ziemlicher Sicherheit die Begriffe Pedale, Rennrad oder MTB. Angesichts einer Vielzahl von Texten im Internet ist es leicht, dieses Verhältnis festzustellen - mit Crawlern, die das Web durchstöbern. Hinter WDF*IDF steht der Gedanke, dass ein Text, der dieses Verhältnis sehr gut abbildet, bei Suchmaschinen gute Positionen erreicht. Keywordlisten, die auf WDF*IDF beruhen, geben Textern außerdem nützliche Hinweise darüber, was in einem Artikel erwähnt werden sollte.

Künstler­sozial­kasse

Selbstständig sein heißt für sich selbst sorgen zu müssen. Es gibt keinen Arbeitgeber, der dich bei der Zahlung der Krankenkassen- und Rentenbeiträge unterstützt. Deshalb zahlen Selbstständige für ihre Vorsorge meist viel mehr als Arbeitnehmer. Eine kleine und segensreiche Ausnahme gibt es für bestimmte Freiberufler. Künstler und Publizisten, die auf eigene Rechnung arbeiten, sind beim Vorliegen eng definierter Voraussetzungen versicherungs­pflichtig in der Künstler­sozialkasse. In Bezug auf die Sozial­versicherung (Kranken-, Renten- und Pflegeversicherung) übernimmt die Behörde in Wilhelmshaven die Funktion des Arbeitgebers. Sie zahlt die Hälfte der Beiträge.
HTML & CSS powered by getskeleton.com